Trigonal Pattern

Wieder nur etwas Kleines. Die große rote Sahnehäubchen-II-Tessellation hatte mich zum experimentieren angeregt. Da ich nicht sicher war, was ich mit den doppelten Triangle Twists um die Mitte herum anstellen sollte, hatte ich ein wenig herum probiert und dabei ein paar Möglichkeiten gefunden, die ich gerne in eine Tessellation einbauen wollte, aber nicht zu den Sahnehäubchen passten. Also habe ich kurzerhand mal etwas ausprobiert. Und dieses Trigaonal Pattern kam dabei raus. Ich wollte mal etwas ohne Sechsecke machen, d. h. ein Tess die als Grundform Dreiecke hat… ist nicht so ganz einfach, am Ende sind schon einige Sechsecke zu sehen, aber meißens doch eher versteckt oder von Dreiecken überlagert. Elefantenhaut ist sehr praktisch bei dieser Art von Tessellation, da diese 3D- Formen fast wie von selbst entstehen ^.^ Ich hatte mich zwar lange Zeit dagegen gewehrt, aber ich muss sagen Elefantenhaut hat seine Vorteile. Trotzdem ist es aber nicht die Lösung für alle Origamiprobleme, wie von manchen propagiert ^.^

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s